Der ÖFB und die Klubs der Planet Pure Frauen Bundesliga haben am Freitag ihre zweite informelle Videokonferenz seit dem Ausbruch des Corona-Virus abgehalten. Unmittelbar im Anschluss folgte dann auch der Call mit den Teamvertretern der 2. Frauen-Bundesliga.

Dabei standen ÖFB-Vizepräsident Johann Gartner (Vorsitzender Mädchen- und Frauenfußball) sowie Isabel Hochstöger (Leiterin Mädchen- und Frauenfußball) für alle Fragen im Zusammenhang mit der vom ÖFB-Präsidium getroffenen Entscheidung zum Saisonabbruch aller Frauen-Bewerbe zur Verfügung.

„Wir danken allen Vereinen der Planet Pure Frauen Bundesliga und der 2. Frauen-Bundesliga für ihr Verständnis gegenüber der schweren aber alternativlosen Entscheidung. Die Gesundheit der Menschen in unserem Land sowie die weitere erfolgreiche Eindämmung des Virus haben nach wie vor oberste Priorität“, so Gartner und Hochstöger.

„Die aktuelle Ausnahmesituation stellt vor allem die Amateurvereine, dazu zählen auch alle Frauenfußball-Vereine, vor finanzielle Probleme. Angesichts dessen war auch die Fortsetzung der Saison 2019/20, die alleine aufgrund laufender Corona-Testungen einen nicht zu stemmenden finanziellen Mehraufwand für die Vereine bedeutet hätten, kein Thema“, sagten Gartner und Hochstöger, die auf die zugesagten Hilfen für die Vereine hoffen: „Wir vertrauen darauf, dass das Sportministerium intensiv an den Überbrückungshilfen arbeitet, die unsere Vereine so dringend brauchen.“

Über die Nennung des ÖFB-Vertreters für die kommenden Saison der UEFA Women’s Champions League entscheidet das ÖFB-Präsidium zu gegebener Zeit unter Anwendung der diesbezüglich im bereits eingeholten Rechtsgutachten festgelegten Grundsätze.

+++ UPDATE: 18. April 2020: 15:30 +++

Erklärung zum Abbruch der Frauen Bundesliga

Die Planet Pure Frauen Bundesliga wurde gemäß des Beschlusses des ÖFB-Präsidiums vom 15. April wie alle anderen Bewerbe mit Ausnahme der beiden höchsten Spielklassen der Männer (Tipico Bundesliga und HPYBET 2. Liga) sowie des UNIQA ÖFB Cup Finales aufgrund der Corona-Pandemie beendet.

Derzeit besteht weiterhin ein behördliches Trainings-, Sportstättenbetretungs- und Veranstaltungsverbot. Ausschließlich Vereinen der Tipico Bundesliga sowie Cup-Finalist SC Austria Lustenau ist es ab Montag erlaubt, in Kleingruppen unter Berücksichtigung der behördlichen Sicherheitsrichtlinien den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen. Eine Evaluierung der Wirtschaftlichkeit einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs läuft aktuell noch.

Der Frauenfußball in Österreich wird seit Jahren sehr stark gefördert und hat sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt. Nichtsdestotrotz gibt es große wirtschaftliche und organisatorische Unterschiede zwischen der Tipico Bundesliga und der Planet Pure Frauen Bundesliga.

In mit der Planet Pure Frauen Bundesliga vergleichbaren Ligen in anderen Sportarten – sowohl Männer als auch Frauen – ist es ebenfalls nicht erlaubt, den Trainings- bzw. Spielbetrieb wieder aufzunehmen.

Stellungnahme des FFC Vorderland zum Entscheid des ÖFB

Liebe FFC-Familie,
liebe Freunde des Fußballs!

Die Entscheidung des ÖFB, im Frühjahr nicht mehr zu spielen und die Meisterschaft zu annullieren, ist hart, aber richtig. Die Gesundheit geht eindeutig vor – Fußball ist zwar ein wunderschönes Spiel, aber eben nur ein Spiel!

Hier ist Einigkeit gefragt, auch wenn es für viele Vereine ein hartes Los bedeutet. Da kann die Vienna als großes Vorbild genannt werden, die auf einem guten Weg in die Frauen-Bundesliga war. Sie solidarisiert, sich voll mit dem Beschluss des ÖFB und verzichtet deshalb auf jegliche juristische Überlegung. Hut ab!

Auch der FFC Vorderland will hier Vorbild sein! Wir tragen die ÖFB-Entscheidung mit, die Trainer unterstützen unsere Spielerinnen per Internet und diese halten sich mit individuellem Training fit.

Es ist sicherlich schwer für uns alle – emotional, sportlich und wirtschaftlich. Aber da müssen und kommen wir durch!

Wir – die FFC-Familie – halten auch in diesen schweren Zeiten zusammen, freuen uns aber schon gewaltig auf den Neustart und auf ein Wiedersehen auf dem Sportplatz!

Walter Weiss, Obmann des FFC Vorderland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s